Lachs mit Kräuterkruste auf Spinat mit Fächerkartoffeln

Zutaten
  •  400 g Blattspinat (Nr. 2145)
  •  8 mittelgroße festkochende Kartoffeln
  •  1 Priese Muskatnuss
  •  600 g Lachsfilet-Portionen „Salmo Salar“
  •  1/2 Zitrone oder Limette, davon der Saft
  •  2 TL flüssiger Honig
  •  2 EL mittelscharfer Senf
  •  2 EL Olivenöl (Nr. 8600)
  •  1 rote Zwiebel
  •  4 Scheiben Toastbrot
  •  3 EL Butter
  •  Salz
  •  frischer Pfeffer aus der Mühle
  •  1 Schuss Weißwein
  •  3 Knoblauchzehen
  •  1 Bund Dill
  •  Fett für die Form
Zubereitung
Drucker-Icon

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine große flache Auflaufform einfetten. Die Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben einschneiden, aber nicht durchschneiden. Die Kartoffeln in die Form geben.
  2. Die Butter zerlassen und über die Kartoffeln träufeln. Mit Salz bestreuen und im Ofen auf der mittleren Schiene zunächst 30 Minuten bei 180 Grad backen.
  3. Inzwischen den aufgetauten Lachs trocken tupfen, mit Limetten- oder Zitronensaft beträufeln und kurz ziehen lassen. Das Toastbrot fein zerbröseln. Den Dill waschen, trocken schütteln und die Spitzen abzupfen. Einige Spitzen zum Garnieren beiseitelegen, den Rest fein hacken. Die Toastbrösel mit Honig, Senf und Dill verrühren.
  4. Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und die Honig-Senf-Masse darauf verteilen. Den Lachs zu den Kartoffeln in den Ofen geben und weitere 25 Minuten backen. 
  5. In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebel schälen, fein schneiden und in einem Topf in etwas Butter anschwitzen lassen. Blattspinat auftauen und anschließend in den Topf zu den Zwiebeln und Knoblauch geben. Den Spinat zugedeckt zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Schuss Weißwein abschmecken. Pro Portion etwas Spinat mit einem Lachsfilet und ein paar Kartoffeln anrichten und „Besser - zuhause genießen“.


Zutaten in den Warenkorb